on_sent_ok: "_gaq.push(['_trackEvent', 'Contact Form', 'Submit']);"

Wie funktioniert Real-Time-Bidding

 

Targeting und Retargeting

Jeder Nutzer, der im Netz Webseiten besucht, bekommt in den meisten Fällen sogenannte „Cookies“ auf seinem Browser abgespeichert. Dies sind kleine Textdateien, die eine Vielzahl an Informationen über den jeweiligen Nutzer beinhalten können. Zum Beispiel, nach welchem Produkt auf einer Shoppingseite gesucht wurde.

Beim Besuch weiterer Webseiten werden diese Cookies nun analysiert. Somit werden die Interessen eines Nutzers und sein Suchverhalten erkennbar. Nun kann eine Zuordnung zu bestimmten Kundengruppen vorgenommen werden.

Werbekunden haben somit die Chance, über gezieltes Targeting und Retargeting, ihre Werbung gezielter zu platzieren, indem die gesammelten Cookies der Nutzer analysiert werden und daraufhin für den Kunden interessante Werbung eingeblendet wird.

Real-Time-Bidding – Technologie

Betrachten wir nun die Chancen dieser neuen Technologien für Publisher. Werbekunden sind zunehmend daran interessiert, ihre Werbung auf Webseiten zu platzieren, auf denen sich ihre Kunden auch aufhalten. Dies vorauszusagen ist jedoch sehr schwierig. Mit der Hilfe von Cookies kann jedoch ermittelt werden, wann sich ein interessierter Kunde auf einer bestimmten Webseite aufhält. Genau auf dieser Webseite möchten dann mehrere Werbekunden ihre Werbung platzieren, um sie diesem bestimmten Nutzer anzuzeigen.

Ein kleines Beispiel:

Nutzer Peter sucht nach einem neuen Auto. Er sucht auf einem Onlineportal für Neuwagen nach den besten Modellen. Hierbei werden Cookies auf seinem Browser gespeichert, die sein Suchverhalten und sein Interesse in einen Neuwagen speichern.

Daraufhin besucht Peter ein Nachrichtenportal. Hierbei werden seine Cookies analysiert und ein Nutzerprofil erstellt. Diese Information kann nun genutzt werden, um Frank auf diesem online Nachrichtenportal für Ihn interessante und relevante Werbung anzuzeigen.

 

Hier kommt RTB und Geniad ins Spiel. Mit einer neuartigen Software, kann die Werbefläche einer Webseite in Bruchteil von Sekunden bei einem Auktionsverfahren an tausende Werbekunden gleichzeitig angeboten werden (Dieser Vorgang geschieht jedes Mal, wenn ein neuer Nutzer die Webseite mit einer implementierten RTB-Software besucht).

Die Werbekunden bieten daraufhin einen Tausender-Kontakt-Preis (TKP). Der Höchstbietende Werbekunden gewinnt die Auktion. Die Werbung des Höchstbietenden wird daraufhin auf der jeweiligen Werbefläche, im jeweiligen Format platziert. Dieser Vorgang findet statt, während die Webseite für den Nutzer sich im Ladevorgang befindet.

Wie profitieren Sie von unserem Netzwerk

Geniad und seine RTB-Technologie

 

 

Wie wird sich der RTB-Markt in Zukunft entwickeln…

 …weltweit?

Der RTB-Markt hat sich in den letzten Jahren zum einem Milliardenmarkt entwickelt und weist noch ein gigantisches Wachstumspotential auf. Laut IDC werden heute bis zu 15% der Umsätze des Display Marktes in den USA mit RTB generiert. Dies entspricht einer Summe aus ca. 2,2 Mrd. USD. Vor allem die RTB-Märkte in den USA und England weisen hohe Wachstumsraten auf. Weltweit kann die Entwicklung laut einer Studie des IDC wie folgt eingeschätzt werden. (Quelle: IDC 2012: „Real Time Bidding in the US and the world 2011-2016)

…in Deutschland?

Der deutsche Real Time Advertising Markt hat sich bereits gut etabliert und wächst immer weiter.
Es wird angenommen, dass Deutschland eine Vorreiterrolle in der Einführung des beziehungsorientierten RTB einnehmen wird.Der Deutsche Markt besteht derzeit zu ca. 8% aus RTB-basierten Anzeigenverkäufe, welche einem Volumen von ca. 168 Mio. USD entsprechen.Bis 2016 werden für Deutschland jährliche Wachstumsraten von ca. 60 Prozent erwartet, so dass der Markt auf knapp 700 Mio. USD wächst. (Quelle: IDC 2012: „Real Time Bidding in the US and the world 2011-2016)

(Quelle: IDC 2012: „Real Time Bidding in the US and the world 2011-2016)
(Quelle: IDC 2012: „Real Time Bidding in the US and the world 2011-2016)